Daniil Trifonov

Klavierabend

PROGRAMM

TSCHAIKOWSKY  Klaviersonate cis-Moll op. 80 posth.
CHOPIN  Ausgewählte Walzer
BARBER  Klaviersonate es-Moll op. 26
TSCHAIKOWSKY  Suite aus dem Ballett „Dornröschen“ op. 66a (bearbeitet von M. Pletnev)

Er gilt als singuläre Erscheinung am musikalischen Sternenhimmel – Daniil Trifonov. Er wird weltweit als Genie gefeiert und ist aktuell begehrt wie kein anderer Pianist seiner Generation. Der mit einem Grammy ausgezeichnete Pianist hat bereits in jungen Jahren international für Aufsehen gesorgt und einen spektakulären Aufstieg in der Welt der klassischen Musik hingelegt. Seine Fähigkeit, dem Klavier Klänge von größter Farbintensität zu entlocken, ist außergewöhnlich. Seine Darbietungen vereinen makellose Technik mit seltener Sensibilität und Tiefe. Die Pianistin Martha Argerich schwärmte über ihn: „Er hat alles und mehr, … Zärtlichkeit und auch das dämonische Element. So etwas habe ich noch nie gehört.“ 

Der junge russische Weltstar Daniil Trifonov kommt in dieser Saison nach Regensburg und widmet sich nicht nur den Klaviersonaten von Barber und Tschaikowsky, sondern auch dem Genre des Tanzes. Obwohl Chopins Walzer nicht unbedingt zum Tanzen gedacht sind, lassen die Taktart und der Charakter der Musik den tänzerischen Ursprung erkennen. Tschaikowskys Ballettmusik zu „Dornröschen“ hingegen wurde explizit für den Tanz komponiert – beim Hören ziehen vor dem geistigen Auge Bilder von Ballerinen, Tänzern und Bühnenbildern vorbei.

Audimax der Universität
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg
Anfahrt zum Audimax: Tiefgarage über Albertus-Magnus-Straße

Adresse auf Google Maps anzeigen