Kammerakademie Potsdam

Emmanuel Pahud Flöte
Trevor Pinnock Dirigent

Sie ist nicht unbedingt ein Instrument, das man mit der Französischen Revolution in Verbindung bringen würde. Und doch hatte die Querflöte in dieser Epoche eine Hochphase, als nicht nur die Bürger, sondern auch die Komponisten begannen, Konventionen zu durchbrechen. Auf seiner aktuellen CD "Revolution" vereint Emmanuel Pahud die wichtigsten Flötenkonzerte jener Zeit, darunter auch das Werk in e-Moll von François Devienne – damals der führende Flötist in Paris. Bei seinem Konzert mit der Kammerakademie Potsdam unter Leitung des weltbekannten Cembalisten und Dirigenten Trevor Pinnock präsentiert Pahud, Soloflötist der Berliner Philharmoniker und einer der Top-Stars auf seinem Instrument, neben Deviennes Werk das D-Dur-Konzert von Mozart – komponiert im Jahr 1778. Da ahnte die Welt noch nicht einmal, dass gute zehn Jahre später die folgenreichste Revolution der Geschichte hereinbrechen sollte.

Joseph Haydn (1732 - 1809)

Sinfonie Nr. 47 G-Dur, Hob. I:47

***

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 - 1791)

Flötenkonzert Nr. 2 D-Dur, KV 314

*** PAUSE ***

Francois Devienne (1759 - 1803)

Flötenkonzert Nr. 7 e-Moll

***

Wolfgang Amadeus Mozart

Sinfonie Nr. 29 A-Dur, KV 201