Helsingborg Symphony Orchestra

Andreas Brantelid Cello
Stefan Solyom Dirigent

Die südschwedische Hafenstadt Helsingborg, direkt am Öresund gelegen, ist nicht nur eine der traditionsreichsten Städte Schwedens, sondern beherbergt auch eines der ältesten und besten Orchester des Landes und ist stolz auf ihr blühendes Musikleben. Schon 1912 wurde das Orchester gegründet und errang schnell eine führende Position in Skandinavien. Seit Ende letzten Jahres wird das Orchester von Stefan Solyom geleitet, der zugleich GMD des Deutschen Nationaltheaters und der Staatskapelle Weimar ist. Tourneen führten das Orchester in viele Länder Europas und in die USA. „Frische Attacke, gerundeter Ton, superbes Zusammenspiel“, schrieb die Washington Post nach dem gefeierten Gastspiel in der Hauptstadt der USA.Mit dem 28-jährigen Andreas Brantelid stellt sich ein mehrfach preisgekrönter „rising star“ unter den Cellisten in Regensburg vor. In den letzten Spielzeiten machte er u.a. beim London Philharmonic Orchestra Furore und spielte in der New Yorker Carnegie Hall, in Chicago, Zürich, Barcelona und Salzburg, im Amsterdamer Concertgebouw und im Wiener Musikverein. Brantelid spielt die „Boni-Hegar“ Stradivarius aus dem Jahr 1707.

 

 

Franz Berwald (1796 - 1868)

Ouvertüre aus "Estrella de Soria"


***

Robert Schumann (1810 - 1856)

Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129


***PAUSE***

Johannes Brahms (1833 - 1897)

Sinfonie Nr. 2 D-Dur