Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Daniil Trifonov Klavier
Mariss Jansons Dirigent


PROGRAMM

STRAUSS Sinfonische Dichtung "Also sprach Zarathustra"
STRAUSS Burleske d-Moll für Klavier & Orchester
STRAUSS Sinfonische Dichtung "Till Eulenspiegels lustige Streiche"


Daniil Trifonov ist „der Pianist für den Rest unseres Lebens“, schrieb der renommierte britische Musikjournalist Norman Lebrecht. Die Klavierwelt ist fasziniert, verblüfft und findet aus dem Staunen gar nicht mehr heraus – selten gab es so viel Euphorie in der Beurteilung eines Künstlers. „Was er mit seinen Händen macht, ist technisch unglaublich“, bemerkte ein Kommentator kurz nach Trifonovs Triumph im Finale des Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau 2011. Und Martha Argerich gestand, ihr Kollege verfüge über „alles und noch mehr: Er hat Zartheit und auch das dämonische Element. Ich habe so etwas noch nie gehört.“ Das bekräftigen auch eine Fülle begeisterter Rezensionen, Ovationen des Publikums und internationaler Preise für das russische Klaviergenie. Dass wir für Daniil Trifonovs mit Höchstspannung erwartetes Debüt in Regensburg erneut das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und seinen mitreißenden Chefdirigenten Mariss Jansons gewinnen konnten, macht diese Saisoneröffnung wahrlich zu einem musikalischen Auftakt der Superlative. Der Pultstar bezeichnet seine Zusammenarbeit mit dem Münchner Spitzenklangkörper selbst als eine der glücklichsten Beziehungen in der aktuellen Orchesterszene: „Diese Musiker geben alles, mehr als 100 Prozent. Für mich als Dirigent ist es so, als würde ich einen Rolls-Royce fahren. Dieses Orchester kann einfach alles!“

Audimax der Universität Regensburg
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg
Zufahrt zum Audimax/Tiefgarage über Albertus-Magnus-Straße