Bamberger Symphoniker

Sol Gabetta Violoncello
Jakob Hrůša Dirigent

PROGRAMM

BEETHOVEN Egmont-Ouvertüre op. 84
ELGAR Cellokonzert e-Moll op. 85
DVOŘÁK Sinfonie Nr. 7 d-Moll op. 70

„Sol“ heißt auf Spanisch „Sonne“ und Sol Gabetta ist sicherlich der sonnigste Argentinien-Export der  Klassik-Szene. Sie ist attraktiv, temperamentvoll und virtuos. Sie ist gesegnet mit einer das Publikum verzaubernden Bühnenausstrahlung. Und sie ist dabei weltoffen und für einen Star vollkommen unkompliziert. Mit einem Satz: Sie ist eine Sympathieträgerin ersten Ranges. So hat sie die Podien der Welt in kürzester Zeit im Sturm erobert. Ihre fulminanten, mit glühend-intensivem Cellospiel begeisternden Aufnahmen gehören zu den bestverkauften und höchstbewerteten CDs der letzten Jahre. Bekam sie schon im Jahr 2007 den ECHO Klassik-Preis als „Beste Instrumentalistin“ und 2009 den gleichen Preis für die „Konzerteinspielung des Jahres“, so kann sie heute ihre Auszeichnungen kaum mehr zählen. Mit seinem neuen Chefdirigenten stellen sich die Bamberger Symphoniker, das angesehene Traditionsorchester, in Regensburg vor. 

Audimax der Universität Regensburg
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg
Zufahrt zum Audimax/Tiefgarage über Albertus-Magnus-Straße