I Musici di Roma

Albrecht Mayer Oboe

Albrecht Mayer ist ein Phänomen: Denn ihm ist es nicht nur gelungen die im Solorepertoire etwas stiefmütterlich bedachte Oboe ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu führen, sondern er hat damit die Klassik-Charts erobert und ist sogar in die Pop-Charts vorgestoßen. Dreimal erhielt er den Echo Klassik-Preis als "Instrumentalist des Jahres". Bei ihm wird der sonst oft spröde Klang der Oboe zum puren sinnlichen Genuss, zu einem "Instrument der Verführung", wie ein Kritiker einmal schrieb. Dass er zu einem der populärsten Klassik-Künstler wurde, liegt aber auch an seiner sympathischen Ausstrahlung und seinem kommunikativen Talent: Nicht als unnahbarer Star tritt er seinem Publikum gegenüber, sondern scheut sich nicht, die Zuhörer direkt anzusprechen und witzige Anekdoten einzustreuen. Wir hören ihn mit den legendären "I Musici". Über Generationenwechsel hinweg haben sie sich immer wieder selbst neu erfunden und dabei so ziemlich alle Schallplattenpreise der Welt gewonnen.

Antonio Vivaldi (1678 - 1741)
Konzert für Streicher D-Dur RV 123

***

Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
Konzert für Oboe und Streichorchester A-Dur BWV 1055 

***

Konzert für Violine, Oboe und Streicher c-Moll BWV 1060

*** PAUSE ***

Antonio Vivaldi
Sinfonie aus der Oper "Il Giustino" RV 717

***

Georg Friedrich Händel (1685 - 1759)
"Verdi prati" Konzert für Oboe, Streicher und B.c. nach HWV 32a, 296a und 34

***

Carl Philipp Emanuel Bach (1714 - 1788)
Sinfonie für Streicher B-Dur op. 183 Nr. 2

Audimax der Universität Regensburg
Universitätsstr. 31
93053 Regensburg
Zufahrt zum Audimax/Tiefgarage über Albertus-Magnus-Straße